eidoki
eidoki

Kaspers Geheimauftrag

Im Puppenspiel „Kaspers Geheimauftrag“, frei nach einem Stück von Peter Wilhelm und Jens Steffen, wird Kasper in geheimer Sache zum König bestellt. Dort erfährt er aus dem Munde des Wachtmeisters Haberecht von der Flucht des Knopfräubers Anton Knöpfle aus dem Polizeigewahrsam. Des Räubers Unterschlupf wird im Zauberwald vermutet. Kasper wird um Hilfe zur Ergreifung des Räubers gebeten.

Entgegen aller Bedenken der Großmutter ist Gretel mit Kaspers Hund Purzel zum Brombeeren suchen in den Wald gegangen. Dort treffen sie auf die Hexe und den Zauberer Marcel Spitzhut. Dieser verwandelt Purzel in eine Blume und anschließend zaubert er Gretel mit der Blume nach Hause zur Großmutter.

Der Räuber stiehlt dem schlafenden Zauberer den Zauberstab, der ihm von Kasper wieder abgeluchst wird. Der Räuber wird von Kasper ins Gefängnis gezaubert.

Wieder zu Hause bei Gretel und Großmutter, scheitern Kaspers Versuche seinen Hund Purzel zurück zu verwandeln. Doch trifft er in der Wachtmeisterstube auf den Zauberer, der Abhilfe weiß – und Purzel springt voller Freude in Kaspers Arme.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andre Eick