eidoki
eidoki

Großmutters kurioser Besen

Im Puppenspiel „Großmutters kurioser Besen“, geschrieben von Max Jacob, dem Begründer des „Hohnsteiner Kaspers”, für Kinder von 3 bis 4 Jahren, zieht die Großmutter in eine neue Wohnung.

Kasper und sein Hund Purzel helfen fleißig mit beim Umzug. Für die neue Wohnung soll die Großmutter vom Kasper einen neuen Staubwedel geschenkt bekommen. Doch der neue Staubwedel will kein Staubwedel sein, sondern hinaus in die weite Welt gehen und läuft davon. Kasper bittet den Zauberer Spitzhut um Hilfe. So wird aus dem Staubwedel vorübergehend eine Kohlenschaufel und schließlich muss er erst noch ins Wasser fallen, bevor er letztendlich als der in Großmutters Dienste geht, der er schließlich ist: als Staubwedel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andre Eick